KLINIK AM AEGI
MIT SICHERHEIT SCHÖN
KLINIK AM AEGI | HILDESHEIMER STRASSE 265 | 30519 HANNOVER | TELEFON 0511 803 90 02 | FAX 0511 803 90 03 | MAIL INFO@KLINIK-AM-AEGI.DE
Glossar
SMAS SMAS = superficial-musculo-aponeurotic-system; die lange Haltbarkeit des Faceliftings wird durch eine Straffung der unter der Haut gelegenen Muskel- und Bindegewebsstrukturen erreicht. Diese weisen eine wesentlich höhere Festigkeit als die Haut auf und garantieren dadurch ein deutlich länger anhaltendes Ergebnis als bei einer alleinigen Straffung nur der Haut und des Unterhautgewebes
Hyaluronsäure Die Hyaluronsäure ist ein gut erforschtes Präparat aus körperidentischem Material, das sofort, ohne Testinjektion, angewandt werden kann. Durch die chemische Weiterentwicklung der Hyaluronsäure sind Produkte mit unterschiedlicher Wirkdauer und unterschiedlicher Konsistenz entstanden. Spezielle Hyaluronsäuren gibt es damit für nahezu jede Indikation. Die Wirkdauer liegt mittlerweile zwischen 6 Wochen (z.B. für Fotomodelle, die sich nur für eine spezielle Fotoserie verändern lassen) und 24 Monaten (z.B. zur Lippenvergrößerung, wenn keine "dauerhaften" Materialien verwandt werden sollen). Je nach Material wird die Unterspritzung in Oberflächenbetäubung (Emla-Creme) oder sogar in einem Leitungsblock (wie beim Zahnarzt) durchgeführt. Abhängig von der Form und Tiefe der Falten werden eine oder mehrere Ampullen des jeweiligen Präparates unmittelbar unter oder in die Haut injiziert. Die Falte wird dadurch angehoben und deutlich geglättet. Auch schmale oder flache Lippen können auf diese Weise wirkungsvoll korrigiert bzw. aufgebaut werden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Korrektureingriffen ist das Resultat einer Unterspritzung ohne nennenswerte Begleiterscheinungen sofort sichtbar. Bereits 20 Minuten nach der Behandlung kann ein Make-up aufgelegt werden. Für ein dauerhaftes Resultat muss die Behandlung allerdings periodisch wiederholt werden, da der Körper die Substanzen allmählich wieder abbaut.

QuickMenu Save Document